Digitalisierung im Stadtwerk zur Steigerung von Kundenzufriedenheit und Effizienz

Einführung

Der gesellschaftliche und politische Rahmen hat in den vergangenen Jahren das unternehmerische Handeln der Energiewirtschaft verändert. Nicht zuletzt die Digitalisierung stellt als Megatrend beson-dere Anforderungen an ein Stadtwerk. „Digitalisierung“ ist in allen Lebens- und Arbeitsbereichen an-gekommen. Immer mehr Stadtwerke strukturieren daher im Rahmen einer digitalen Transformation ihre Geschäftsprozesse neu: Zum einen, um Kundenerwartungen, die heutzutage schon vielfach durch digitales Know-how geprägt sind, besser gerecht zu werden und zum anderen, um sich im Wettbewerb intern effizienter aufzustellen. Zentrale Stoßrichtungen sind hier sicherlich die Kommunikation zum und mit dem Kunden, die Entwicklung plattformbasierter Geschäftsmodelle und die Automatisierung der Prozesse. Aber auch die Themen „Daten/Analytics/360 Grad-Sicht auf den Kunden“ und „Organisation/Arbeit 4.0/Kultur“ spielen hier eine entscheidende Rolle. Nur in einer ganzheitlichen Betrachtung dieser Faktoren lassen sich in einem Stadtwerk nachhaltig Wettbewerbsvorteile erzielen.

Im Rahmen des Seminars lernen Sie u.a.

  • was sich hinter Digitalisierung verbergen kann und welche Elemente ein „Digitalisierungs-Leitbild“ formen könnten
  • wie Digitalisierung in Stadtwerken, aber auch anderen Branchen bereits zum Einsatz kommt
  • wie sich die Kommunikation zum und mit dem Kunden – auch in kleinen Schritten - digitalisieren lässt
  • welche Möglichkeiten es gibt, digitale Geschäftsmodelle zu platzieren
  • wo Sie ansetzen können in der Vereinfachung und Automatisierung von Prozessen entlang der einzelnen Wertschöpfungssysteme sowie im Gesamtunternehmen (z. B. dem Posteingangs-management)

Ihr Dozent

Dr. rer. pol. Heike Hahn ist seit 2006 bei der con|energy unternehmensberatung beschäftigt, heute als Mitglied der Geschäftsleitung mit Verantwortung für die Bereiche Vertrieb/Marketing und Shared Services. Sie ist Autorin zahlreicher Artikel und des Kapitels „Ganzheitliche Digitalisierungsansätze im Stadtwerk: Von der Strategie bis zur Umsetzung“  im 2017 erschienenen Buch „Herausforderung Utility 4.0“.

 

Detailinformationen

Zielgruppe

Digitalisierung muss durch die Geschäftsführung gewollt, aus kundennahen Bereichen (wie Vertrieb, Marketing/Kommunikation, Service) getrieben und durch alle Bereiche gemeinsam umgesetzt werden. Zielgruppe der Veranstaltung sind daher Fach- und Führungskräfte aus allen Geschäftsbereichen der Energiewirtschaft. 

Datum 05.10.2017
Ort Hotel Franz
Steeler Str. 261
45138 Essen
Seminarform 1-tägig 09:00 – 17:00 Uhr; inkl. 2 Kaffeepausen und Mittagessen
Teilnahmegebühr 690,00 € zzgl. ges. USt. (inkl. Getränke)

Seminarinhalte

  • Digitalisierung: Aktuelles Verständnis, Entwicklungen und Beispiele
  • Betrachtung externer und interner Stoßrichtungen
    • Digitalisierung der Kundenkommunikation
    • Plattformgestützte Geschäftsmodelle
    • Automatisierung von Prozessen
  • Betrachtung der Voraussetzungen
    • Daten/Analytics/360 Grad-Sicht auf den Kunden
    • Organisation/Arbeit 4.0/Kultur

 

jetzt anmelden

ANMELDUNG

Ihr Ansprechpartner

Cynthia Schmidt

Projektleiterin

Tel. +49 201 1022 262

Kontakt Rückrufservice

Hotelkontingent

Hotel Franz
Steeler Str. 261
45138 Essen
10 Einzelzimmer á 93,-€ pro Nacht und Person inkl. Frühstücksbuffet
abrufbar bis zum 12.09.2017